Großes Kino im Goethe-Institut: „Die Bücherdiebin“ für die Klassen 9 und 10


Am 20.03.2018 wurden wir vom Goethe Institut eingeladen, den Film „Die Bücherdiebin“ zu schauen. Nach dem Mittagessen um 14.05 waren alle startklar, so dass der Leiter der Bibliothek, Herr Michal Hvorecky, die Play-Taste drücke und der Film startete! „Die Bücherdiebin“ spielt im Jahr 1938 und somit mitten im 2. Weltkrieg. Vom Anfang bis zum Ende ist es ein packender Film! Er ist spannend, berührend und hat uns zum Nachdenken angeregt. Wir würden diesen Film allen empfehlen, die Geschichten und die reale Geschichte mögen, um auf diese Weise das schwere Leben der Menschen im 2. Weltkrieg besser verstehen zu wollen. Wir bedanken uns ganz herzlich beim Goethe Institut und insbesondere bei Herrn Hvorecky, welcher uns dieses tolle Kinoerlebnis ermöglicht hat.

Hier ein kurzes Reinschnuppern in den Film:


Zurück ^ TOP